Online citations, reference lists, and bibliographies.
← Back to Search

David Easton, A Systems Analysis Of Political Life, Chicago/London 1965

B. Westle
Published 2007 · History

Save to my Library
Download PDF
Analyze on Scholarcy Visualize in Litmaps
Share
Reduce the time it takes to create your bibliography by a factor of 10 by using the world’s favourite reference manager
Time to take this seriously.
Get Citationsy
In den 1940er Jahren entstand zunachst in den Natur-, dann auch in den Gesellschaftswissenschaften eine grose Vielfalt systemtheoretischer Ansatze. Sie wurden initiiert durch militarische und okonomische Planungsbedurfnisse im Zweiten Weltkrieg. In den Sozialwissenschaften gelangten diese Ansatze aber erst spater im Kontext der so genannten „behavioural revolution“ zu groser Verbreitung. Gemeinsam ist systemtheoretischen Ansatzen die Vorstellung, dass nahezu jegliche Erscheinung als System modelliert werden kann. Ein System wird als eine aus vielen Elementen bestehende Einheit verstanden. Diese sind dadurch miteinander verbunden, dass sie bestimmte Funktionen fureinander erfullen. Systeme gelten als nach ausen zu ihrer Umwelt hin abgrenzbar. Im Gegensatz zu geschlossenen Systemen beeinflussen sich offene Systeme und ihre Umwelt gegenseitig. Nach dieser Vorstellung haben Veranderungen bei einem Element des Systems immer Folgen fur alle anderen Elemente. Weitere Grundannahmen der Systemtheorie besagen, dass jedes System nach einem fur sein Uberleben forderlichen Gleichgewichtszustand strebt. Durch die Herausforderungen der Umwelt konne dieser Gleichgewichtszustand jedoch nie perfekt sein. Diese Herausforderungen versuche das System durch interne Differenzierung zu bewaltigen, etwa durch die Entwicklung neuer Institutionen und Verknupfungen zwischen den Institutionen.
This paper references



This paper is referenced by
Semantic Scholar Logo Some data provided by SemanticScholar